Canon Pixma mp 610 Tintenstrahldrucker Multifunktionsgerät

Canon PIXMA MP610 und MP520: Multifunktion und Maxikomfort

Wenn mal schnell eine Kopie gebraucht wird, steht vor dem Ergebnis oft eine lästige Aufwärm- und somit Wartezeit. Nicht so bei den neuen Multifunktionalen von Canon. Pixma MP610 und Pixma MP520 sind in mehrfacher Hinsicht flott: die Quick-Start-Funktion sorgt für schnelle Ergebnisse bei Druck, Scan und Kopie und ein Hingucker sind die Designmodelle allemal. Für hohen Anwenderkomfort stehen ein großes Farbdisplay und das intuitiv zu bedienende Easy-Scroll-Bedienrad.

Die beiden Neuen lösen MP510 und MP600 ab und bieten in vielerlei Hinsicht mehr: Nicht nur die knappen drei Sekunden, die nach dem Einschalten bis zum Kopierstart vergehen, sind ein äußerst erfreulicher Wert. Auch die neue Auto-Image-Fix-Technologie macht Spaß: eine neue Software zur automatischen Bildkorrektur jetzt auch beim MP520. Einfachere Bedienung durch das Easy-Scroll-Bedienrad und doppelte Scanauflösung von bemerkenswerten 4.800 x 9600 dpi beim MP610 und beachtlichen 2.400 x 4.800 dpi beim MP520.
Das MP610 ist zudem 25 Prozent fixer, als sein Vorgänger, wenn es um den Druck von 10 x 15 Zentimeter großen Fotos geht: In nur 21 Sekunden ist das Farbbild fix und fertig. Hinzu kommt ein 5-Tintensystem mit ContrastPLUS und Single Ink – einzeln austauschbaren Farbtanks – mit zusätzlicher farbstoffbasierter Schwarztinte für höhere Kontraste. Das feine Druckbild entsteht durch die nur bis zu einen Picoliter feinen Tintentröpfchen, die der patentierte Canon-Fine-Druckkopf zu Papier bringt.

Der Druckkopf beim MP520 greift auf vier einzeln austauschbare Tintentanks zu und produziert Tröpfchen, die bis zu zwei Picolitern klein sind. Für den Druck eines 10 x 15 Zentimeter großen Fotos benötigt der MP520 gerade mal 47 Sekunden.
Auch das Kopiertempo der beiden Neuen überzeugt: Die Geschwindigkeit des Pixma MP610 beträgt 31 Schwarzweiß- beziehungsweise 24 Farbkopien pro Minute, beim Pixma MP520 sind es 30 Schwarzweiß- oder 20 Farbkopien.

NEU: Auto Image Fix
Vor Druckbeginn erkennt und korrigiert die Funktion Automatische Bildkorrektur etwaige Bildfehler wie Farbschleier und Über- oder Unterbelichtung. Auch dies ist eine neue Funktion der beiden neuen Pixmas. Mithilfe moderner Technologien zur Gesichtserkennung und Szenenanalyse werden wichtige Bereiche des Fotos wie Gesichtspartien und Helligkeit sowie Farbton, Kontrast und Sättigung optimiert. Die Automatische Bildkorrektur ist Bestandteil der mitgelieferten Softwareanwendungen MP Navigator EX und Easy-PhotoPrint. Sie ist außerdem beim Fotodirektdruck von kompatiblen Speicherkarten automatisch aktiviert.
NEU: Rahmen löschen
Über die neue Funktion Rahmen löschen wird nur der tatsächliche Vorlageninhalt kopiert, auch wenn dieser kleiner ist als beispielsweise DIN A4. Praktisch ist dies auch, wenn Buchvorlagen gescannt werden, der Deckel nicht vollständig plan auf dem Vorlagenglas aufliegen kann und somit Umgebungslicht die Kopie „schwärzt". Nachträgliches manuelles Beseitigen eines schwarz belichteten „Rahmens" in einem Bildbearbeitungsprogramm ist damit überflüssig. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Tinte, wenn schwarz belichtete Flächen eben nicht mehr gedruckt werden.
Die Funktion Zuschneiden unterstützt den Anwender beim gezielten Kopieren eines bestimmten Vorlagenbereiches; Ausschneiden hilft beim Ausgrenzen von Vorlagenbereichen, die nicht auf der Kopie erscheinen sollen.
Und noch viel mehr…
Fortschrittliches Medienhandling sorgt für zusätzliche kreative Gestaltungsmöglichkeiten und hohen Komfort. Zwei Papierzuführungen machen den umständlichen Papierwechsel bei verschiedenen Druckjobs überflüssig. Der Pixma MP610 hat als zusätzliches Plus einen separaten DVD/CD-Halter für direktes, hochwertiges Bedrucken geeigneter DVDs und CDs.

 

Beide Systeme sind selbstverständlich auf komfortablen Fotodirektdruck ausgelegt: dank PictBridge Port einerseits von einer kompatiblen Digitalkamera oder per Speicherkartenslot von den meisten gängigen Speicherkarten. Kabelloser Fotodruck von kompatiblen Fotohandys kann beim MP610 über die integrierte IrDA-Schnittstelle oder über einen als optionales Zubehör erhältlichen Bluetooth-Adapter, BU-20, erfolgen. Bei Verwendung von original Canon-Tinte und speziellem Canon-Fotopapier gewährleistet das ChromaLife100-System je nach Aufbewahrung der Prints eine Farbstabilität von bis zu 100 Jahren. Ausführliche Informationen hierzu unter www.canon.de/chromalife100.
Groß und klasse: Beide Multifunktionssysteme besitzen ein groß dimensioniertes Farbdisplay und ein intuitiv zu bedienendes Easy-Scroll-Bedienrad für unkomplizierten Zugriff auf Menü und Anwendungen mit praktischer Bildvorschau. Die Diagonale des LC-Farbdisplay des Pixma MP520 beträgt 5,0 Zentimeter, der Pixma MP610 ist mit einem stattlichen 6,2 Zentimeter-TFT-Display mit großem 170-Grad-Blickwinkel ausgestattet.
Im Kopierbetrieb sorgt bei beiden Modellen die Canon Dual Colour Gamut Processing Technology für eine besonders präzise Farbwiedergabe bei Kopien oder auch bei Nachdrucken alter Fotos. Damit werden Farbtöne ermöglicht, die dem menschlichen Wahrnehmungsvermögen entsprechen – das sichert optimierte Farbreproduktion und hervorragende Textschärfe von Kopien.
Für hochwertige Kopien stehen ebenso diverse Komfortfunktionen zur Verfügung. Die Funktion Automatische Belichtung (AE) ermittelt anhand eines Prescans die korrekten Bildverarbeitungsparameter zur optimierten Wiedergabe: Für die „Bereinigung" des Hintergrunds und gute Darstellung der Schriftzeichen in Textdokumenten, zur Vermeidung von Durchscheineffekten von Bildern/Text der Rückseite und zur Kontrastoptimierung.
Der Pixma MP610 und der Pixma MP520 werden mit der Canon-Bildbearbeitungssoftware Canon MP Navigator EX für vereinfachte Bildsuche und -auswahl, verbesserte PDF-Bearbeitung und Korrektur- sowie Optimierungsoptionen einschließlich der neuen Canon-Technologie Automatische Bildkorrektur, mit Canon Easy-PhotoPrint EX für Fotodruck und kreative Fotoprints sowie ScanSoft OmniPage SE für die Texterkennung geliefert. Sie sind kompatibel zu Windows 2000/XP/Vista und Mac OS X v.10.2.8 bis 10.4.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.