Canon Pixma mp 210 Multifunktionsgerät – geschenkt!

Canon PIXMA MP210 und PIXMA MP220: Cooles Design jetzt auch für den kleinen Geldbeutel. 

Cooles Design muss nicht teuer sein. Die neuen, günstigen und unkomplizierten Einstiegsmodelle haben den großen Geschwistern ihr zeitgemäßes elegantes Design abgeschaut. Gleichzeitig trumpfen Pixma MP210 und MP220 mit eindrucksvoller Allrounder-Qualität bei Druck, Kopie und Scan auf.

 

Ungewöhnlich schnelle Starzeit, hohe Druckgeschwindigkeit, optimierte Druck- und Kopierfeatures für hohen Anwenderkomfort und eine starke Scannerleistung belegen ein für die Preisklasse bemerkenswertes Leistungspotenzial.
Seit Jahren steht die Canon-Fine-Technologie für hochwertige Druckqualität und hohes Drucktempo. Damit sind auch die beiden neuen Multitaltente ausgerüstet – so arbeiten Pixma MP210 und MP220 mit Mikrodüsen für bis zu zwei Picolitern feine Tintentröpfchen. Die maximale Auflösung liegt dabei bei 4.800 x 1.200 dpi für Fotoprints mit überzeugender Laborqualität.

 

NEU: Quick Start
Auffälligste Verbesserung: Die Startzeit des Kopiervorgangs wurde erheblich verkürzt. Bereits zwei bis vier Sekunden nach Einschalten des Geräts kann die Kopie gestartet werden. Die Kopiergeschwindigkeit überzeugt zusätzlich mit 22 Schwarzweiß- beziehungsweise 17 Farbseiten pro Minute. 10 x 15 Zentimeter Randlos-Fotoprints sind in nur zirka 46 Sekunden fix und fertig.
Auch die Scannerleistung kann sich bei den Einstiegsmodellen sehen lassen: Der Pixma MP210 bietet 600 x 1.200 dpi Scanauflösung; der Pixma MP220 bringt es sogar auf 1.200 x 2.400 dpi.

NEU: Auto Image Fix
Vor Druckbeginn erkennt und korrigiert die Funktion Automatische Bildkorrektur etwaige Bildfehler wie Farbschleier und Über- oder Unterbelichtung. Mithilfe moderner Technologien zur Gesichtserkennung und Szenenanalyse werden wichtige Bereiche des Fotos wie Gesichtspartien und Helligkeit sowie Farbton, Kontrast und Sättigung optimiert. Die Automatische Bildkorrektur ist Bestandteil der mitgelieferten Softwareanwendungen MP Navigator EX und Easy-PhotoPrint EX. Sie ist außerdem beim Pixma MP220 beim Fotodirektdruck von kompatiblen Speicherkarten automatisch aktiviert.
NEU: Rahmen löschen
Über die neue Funktion Rahmen löschen wird nur der tatsächliche Vorlageninhalt kopiert, auch wenn dieser kleiner ist als beispielsweise DIN A4. Praktisch ist dies auch, wenn Buchvorlagen gescannt werden, der Deckel nicht vollständig plan auf dem Vorlagenglas aufliegen kann und somit Umgebungslicht die Kopie „schwärzt". Nachträgliches manuelles Beseitigen eines schwarz belichteten „Rahmens" in einem Bildbearbeitungsprogramm ist damit überflüssig.

 

Beide Systeme sind selbstverständlich auf komfortablen Fotodruck ausgelegt. Alle Kameras mit PictBridge-Technologie können über Kabelverbindung direkt den Drucker für den Fotodruck ansteuern, ohne dass ein PC nötig wäre. Zusätzlich verfügt der Pixma MP220 über einen Speicherkartenslot für die meisten gängigen Speicherkarten. Auch dabei kann ohne PC-Einsatz gedruckt werden. Mit dem MP220 wird die Karte angesteuert und die zu druckenden Dateien können ausgewählt werden.

Der Pixma MP220 bietet zudem die Möglichkeit zum Ausdruck eines Foto-Indexblattes mit allen auf der Speicherkarte enthaltenen Bildern im Miniaturformat. Für den Ausdruck müssen nur noch die zu druckenden Bilder markiert und das Foto-Indexblattblatt eingescannt werden, um die markierten Bilder dann im Fotoformat zu drucken.
Bei Verwendung von original Canon-Tinte und speziellem Canon-Fotopapier gewährleistet das ChromaLife100 System je nach Aufbewahrung der Prints eine Farbstabilität von bis zu 100 Jahren. Ausführliche Informationen hierzu unter http://www.canon.de/chromalife100.

Im Kopierbetrieb sorgt bei beiden Modellen die Canon Dual Colour Gamut Processing Technology für eine besonders präzise Farbwiedergabe bei Kopien oder auch bei Nachdrucken alter Fotos. Damit werden Farbtöne ermöglicht, die dem menschlichen Wahrnehmungsvermögen entsprechen – das sichert optimierte Farbreproduktion und hervorragende Textschärfe von Kopien.
Der Pixma MP220 hält im Kopiermodus diverse Komfortfunktionen parat. Die Funktion Automatische Belichtung (AE) ermittelt anhand eines Prescans die korrekten Bildverarbeitungsparameter zur optimierten Wiedergabe: für die „Bereinigung" des Hintergrunds und gute Darstellung der Schriftzeichen in Textdokumenten, zur Vermeidung von Durchscheineffekten von Bildern/Text der Rückseite und zur Kontrastoptimierung.
Beide Modelle beinhalten ein leistungsstarkes Software-Paket: die Canon-Bildbearbeitungssoftware Canon MP Navigator EX. Diese steht für vereinfachte Bildsuche und -auswahl, verbesserte PDF-Bearbeitung und Korrektur- sowie Optimierungsoptionen. Canon Easy-PhotoPrint EX für Fotodruck und kreative Fotoprints sowie ScanSoft OmniPage SE für die Texterkennung sind enthalten. Die Geräte sind kompatibel zu Windows 2000/XP/Vista und Mac OS X v.10.2.8 bis 10.4.
Im Fachhandel sind die Fine Cartridges in unterschiedlichen Formaten erhältlich. Bei beiden Modellen kommen PG-37und CL-38 zum Einsatz; optional können auch PG-40 und CL-41 verwendet werden.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.