Die Braut im Schnee

Von Jan Seghers

Kommissar Marthaler ermittelt in seinem zweiten Fall wieder in Frankfurt. Die junge Zahnärztin Gabriele Hasler ist ermordet worden. Widerwärtig drapiert wird sie im Garten ihres Hauses vorgefunden. Die Kampfspuren im Haus deuten darauf hin, das der Täter sie durch das ganze Haus gejagt und gefoltert hat. Die Kriminalisten sind zutiefst erschüttert.

Die Ermittlungen ergeben, dass Gabriele Hasler ein sehr zurückgezogenes Leben führte. Der einzige Verwandte, der Verlobte hat ein Alibi. So versuchen die Ermittler in der Vergangenheit der Toten nach einem Motiv zu suchen. Über die Zahnmedizinische Universität erfährt Marthaler, dass Gabriele Hasler während ihrer Studienzeit bei Stefanie Wolfram wohnte. Sie ist die einzige, die der Polizei etwas über das Leben der toten Zahnärztin erzählen kann. Marthaler versucht sie mehrmals telefonisch zu erreichen, und als endlich jemand den Hörer abnimmt, hört er einen Schuss am Ende der Leitung. Die Tote ist jedoch nicht Stefanie Wolfram, die hat nämlich ihre Wohnung während ihrer Abwesenheit vermietet. Sie befindet sich laut ihren Eltern in Australien oder in Neuseeland.

Währenddessen werden alle registrierten Sexualstraftäter von Frankfurt überprüft. Während das Team um Marthaler in dieser Jauchegrube erfolglos ermittelt, ist Marthalers Chef überzeugt in einem der Sexualstraftäter den Mörder gefunden zu haben. Die Suche ist zeitaufwendig und Marthaler widerspricht seinem Chef. Es kommt bei einer Pressekonferenz zu einem Eklat zwischen den beiden. Marthaler wird beurlaubt.

Als in der Schwanheimer Düne eine weitere Leiche gefunden wird, muss Marthaler zurück an seinen Arbeitsplatz. Der zur Fahndung ausgeschriebene Sexualstraftäter konnte unmöglich der Täter sein. Er befand sich zur Tatzeit in Südafrika.

Die Ermittler stehen wieder am Anfang. Wird der Täter wieder zu schlagen?

Ein spannender Krimi. Ein eindringlicher Schreibstil. Obwohl nicht so melancholisch wie bei Mankell, passt diesmal der Vergleich mit dem schwedischen Autor. Empfehlenswert!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.