BUCH WIEN 08 – Wien wird zum Schauplatz für Bücher

Endlich ist es soweit: Wien hat eine Buchmesse! Sie löst die beliebte Buchwoche im Rathaus ab. Die BUCH WIEN wird mit einer Lesefestwoche kombiniert.

Die Buchmesse findet vom 20. bis 23. November 2008 im Messezentrum Wien (Messeplatz 1) statt. Die Lesefestwoche wird an verschiedenen Veranstaltungsorten in ganz Wien vom 17. bis 23. November 2008 abgehalten. Lesungen, Diskussionen und Podiumsgespräche finden unter anderem im Schloss Schönbrunn, im Jüdischen Museum oder im Dorotheum statt. Auch Szenelokale beteiligen sich an dem einwöchigen Buchfestival.

Das Veranstaltungsprogramm ist auf der Homepage www.lesefestwoche.at abrufbar. Die Bandbreite reicht von Belletristik, Kunst- und Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Ratgeber und Hörbücher.

Zahlreiche AutorInnen haben ihr Kommen zugesagt und so werden etwa Donna Leon, Georg Markus, Eva Rossmann, Gerhard Tötschinger ihre Bücher signieren.

Wer sich für die moderne Lesart, das E-Book, interessiert, sollte bei der Präsentation des HixBooks dabei sein. Rechtzeitig vor dem Verkaufsstart im Dezember 2008 wird das moderne Lesegerät im Messezentrum einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das Wiener Unternehmen HixBooks möchte selbst dem technologieskeptischen Literaturfreund das elektronische Buch schmackhaft machen.

Ob die Buchmesse erfolgreich sein wird hängt auch davon ab, wie intensiv das Publikum auf die Messe aufmerksam gemacht wird. Die Veranstalter sind dafür verantwortlich, dass die neue Buchmesse thematisiert und in den Medien beworben wird. Die Österreichische Buchmesse muss auch über die Grenzen bekannt werden. Es bleibt auch die Frage offen, ob dem Publikum nicht zu viel geboten wird. Lesefestwoche mit verschiedenen Veranstaltungsorten und die Buchmesse fast zeitgleich im Messezentrum Wien.

Der Zeitpunkt vor Weihnachten mag für das Weichnachtsgeschäft von Vorteil sein, aber genau dieser vorweihnachtliche Run auf ein Thema überfordert vielleicht viele.

Möchte man den Stellenwert des Buches und Lesens gerade bei jungen Lesern erhöhen, muss man gegen eine digitalisierte Welt antreten. Keine leichte Aufgabe!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.