Wiener Linien auf neuen (Ab)Wegen

Wer ab 26. Oktober vom Stefan-Fadinger-Platz zur Prater Hauptallee fahren muss, der hat es gut. Er muss nicht mehr umständlich umsteigen. Die Straßenbahn Linie 1 fährt ihn direkt in den Prater! Laut Wiener Linien (aus dem Kundenmagazin der Wiener Stadtwerke) war die starke Nachfrage der Grund für die Umstellung.

 

 

Den Wiener Linien sei gesagt, dass auch eine starke Nachfrage nach Sauberkeit, kürzeren Intervallen und weniger schadhaften U-Bahnzügen, besteht.

 

Über die neue Linie 2 freuen sich angeblich die Ottakringer, denn die brauchen nicht mehr umsteigen, wenn sie zum Friedrich-Engels-Platz wollen.

Jedoch keine Freude kommt bei jenen auf, die vom Schottentor zum Schwedenplatz müssen. Das „Ringelspiel“ ist mit 26. Oktober vorbei!

Rund 700.000 (!) zusätzliche Fahrgäste prognostiziert das Österreichische Institut für Raumplanung durch die neuen Durchgangslinien. (ebenfalls aus dem Kundenmagazin)

Da bleibt nur zu hoffen, dass die Intervalle kürzer werden!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.