Canon PIXMA iP4500 und PIXMA iP3500: Flott und gut!

Canon PIXMA iP4500 und PIXMA iP3500: Schicke Tempomacher beim Fotodruck

Der meistverkaufte Drucker Europas wird abgelöst. Der iP4300 geht in den wohlverdienten Ruhestand und macht Platz für den iP4500. Der wartet mit sage und schreibe 58 Prozent Temposteigerung auf, schafft damit ein 10 x 15 Zentimeter großes Foto in rund 21 Sekunden. Gleichzeitig wird auch der iP3300 in Rente geschickt und der iP3500 geht an den Start. Der braucht für das gleiche Foto nur rund 47 Sekunden. Bei beiden neuen Modellen ist Komfort der neue, richtungweisende Weg: Die neue Software Easy-PhotoPrint EX mit Auto Image Fix bietet eine Bildkorrekturfunktion, die unter anderem Hauttöne sowie Kontrast und Farbsättigung automatisch optimiert.

NEU: Auto Image Fix
Die im Lieferumfang enthaltene Software Easy-PhotoPrint EX enthält die neue Funktion Automatische Bildkorrektur: Über diese Funktion korrigiert der Drucker vor Druckbeginn automatisch typische Fotofehler. Mithilfe der Gesichtserkennung und Szenenanalyse bewertet das System die Bilder und optimiert daraufhin die Einstellungen für Kontrast, Farbton und Sättigung. Die automatische Bildkorrektur ist besonders effektiv bei unzureichend belichteten Gesichtern und unterbelichteten Aufnahmen – durch automatisches Aufhellen der Gesichtspartien beziehungsweise des gesamten Bildes entstehen attraktive, natürlich wirkende Resultate.

Canon-Fine-Technologie, die bei beiden neuen Modellen zum Einsatz kommt, steht für hochwertige Fotoprints und hohe Druckgeschwindigkeit. Extrem kleine, bis zu ein Picoliter feine Tintentröpfchen sind die Grundlage für die bemerkenswerte maximale Druckauflösung von 9.600 x 2.400 dpi beim iP4500. Mit bis zu zwei Picolitern feinen Tintentröpfchen erzielt der Pixma iP3500 eine Druckauflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi für saubere, praktisch körnungsfreie Resultate.

Beide Drucker arbeiten mit der wirtschaftlichen Canon-Single-Ink-Technologie, das heißt einzeln austauschbaren Farbtanks. Cyan, Magenta und Gelb sind farbstoffbasierte Tinten für den Fotodruck; die separate schwarze Pigmenttinte sorgt für gestochen scharfe Resultate beim Textdruck. Der Pixma iP4500 nutzt das 5-Tintensystem ContrastPLUS mit zusätzlicher farbstoffbasierter Schwarztinte für erhöhten Kontrast bei Fotoprints. Bei der Verwendung von original Canon-Tinte und speziellem Canon-Fotopapier gewährleistet das ChromaLife100-System je nach Aufbewahrung der Prints eine Farbstabilität von bis zu 100 Jahren. Ausführliche Informationen hierzu unter www.canon.de/chromalife100.

Umfassende Leistungsmerkmale ermöglichen erweiterte Druckoptionen und kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Dank zweier Papierzuführungen können die Drucker parallel mit Fotopapier und Normalpapier bevorratet werden – ständiges Papierwechseln bei verschiedenen Druckjobs ist nicht länger erforderlich. Der Pixma iP4500 bietet zusätzlichen Komfort durch die Duplexeinheit für beidseitigen Druck und das praktische DVD/CD-Fach zum Bedrucken geeigneter DVDs und CDs.

Dank PictBridge-Unterstützung drucken beide Modelle Fotos direkt von allen kompatiblen Digitalkameras und Digitalcamcordern, ohne den Umweg ü ber einen PC.
Die neuen Pixma-Drucker beinhalten die anwenderfreundliche Bildbearbeitungssoftware Canon Easy-PhotoPrint EX für Fotodruck und kreative Fotoprints. Neben Hilfestellung zum Beispiel bei der Papiertypeinstellung oder Skalierung umfasst Easy-PhotoPrint EX Komfort-Funktionen wie Gesichtsschärfung, Rote-Augen-Korrektur und automatische Bildkorrektur. Für schnelles und unkompliziertes Bedrucken geeigneter DVDs und CDs sorgt beim Pixma iP4500 CD-LabelPrint mit diversen Optionen – etwa zum Bedrucken mit Lieblingsfotos, Hinzufügen von Text und Grafiken, Anhängen von Miniaturbildern für die übersichtliche Archivierung. Der Pixma iP4500 und der Pixma iP3500 sind zu Windows 2000/XP/Vista und Mac OS X v 10.2.8 bis 10.4 kompatibel.

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.