AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 N-Standard mit bis zu 300 MBit/Sek – best box ever !

Mit dem FRITZ!Box Fon WLAN 7270 bietet AVM ein neues Flaggschiff der FRITZ!Box-Familie. FRITZ!Box Fon WLAN 7270 vereint einen drahtlosen DSL-Modem/Router mit einer VoIP/PSTN-Telefonanlage. Das DSL-Modem unterstützt ADSL und ADSL2+. Der Festnetzanschluss der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 kann wahlweise am analogen Telefonanschluss oder an ISDN erfolgen.

Mehr Performance mit neuem WLAN-Standard IEEE 802.11n
FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ermöglicht WLAN-Verbindungen mit dem Funkstandard IEEE 802.11n (Draft 2.0, auch abwärtskompatibel zu IEEE 802.11a, g und b) auf 2,4 GHz und alternativ auch im besonders störungsarmen 5 GHz Band. Sie ist damit auf künftige WLAN-Klienten bestens vorbereitet. Die Box ist bereits ab Werk sicher dank der WPA/WPA2 Verschlüsselung. Mit der einzigartigen AVM Stick & Surf -Technologie gelingt die Einrichtung eines sicheren Funknetzes ganz automatisch ohne Konfiguration an jedem einzelnen PC.
Der WLAN-Funk lässt sich mit einer Nachtschaltung ebenso wie per Schalter an- und ausschalten. Durch das Mehrantennenverfahren MIMO (Multiple Input Multiple Output) erhöht sich die Reichweite, Qualität und Datenrate.

Eco-Mode zur Verbesserung der Energieeffizienz
Mit dem WLAN Eco-Mode lässt sich die Funkleistung auch während des Einsatzes deutlich reduzieren. Damit erfüllt AVM bereits heute den geplanten Code of Conduct der EU zur Verbesserung der Energieeffizienz.

DECT-Basisstation und Anrufbeantworter integriert
Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 bietet einfaches und komfortables Telefonieren über Internet und Festnetz (analog und ISDN). Über TAE-Buchsen lassen sich vorhandene Telefone ohne sonst übliche Adapter einsetzen. Schnurloses Telefonieren ist mit der neuen integrierten DECT-Basisstation möglich, an der sich bis zu fünf Mobilteile anschließen lassen. Ideal kombinierbar ist die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit FRITZ!Fon MT-C.
Nach der Rufnummer individualisiert, erhält jedes Familienmitglied einen persönlichen Anrufbeantworter. Diese lassen sich bequem und übersichtlich mit der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche bedienen. Als Nachrichtenspeicher dienen auch angeschlossene USB-Speicher.
Bis zu 8 ISDN-Telefone und TK-Anlagen erhalten über den internen ISDN S0-Anschluss Zugang zu VoIP und Festnetz.

Mehr Möglichkeiten mit USB 2.0
Der Hi-Speed USB-Anschluss erschließt neue Anwendungen im Netzwerk. Schließen Sie die Festplatte mit Ihrer Musik-Sammlung einfach an den USB-Anschluss der FRITZ!Box an und hören Sie Musik mit einem passenden Abspielgerät im lokalen Netzwerk (UPnP-AV). Nutzen Sie USB-Drucker und -Speicher gemeinsam im Netzwerk, bearbeiten Sie Ihre Dokumente direkt auf dem USB-Netzwerkspeicher oder teilen Sie Inhalte des USB-Speichers im Internet mit Freunden. Gehen Sie mit der AVM USB-Fernanschluss Technologie noch einen Schritt weiter. Damit können z.B. alle Funktionen eines USB-Multifunktionsdruckers oder USB-Speichers mit dem Dateiformat NTFS über die FRITZ!Box am PC genutzt werden. Das USB-Gerät verhält sich dabei so, als wäre es lokal am PC angeschlossen: Treiber installieren, fertig.

FRITZ!Box wird zum Faxgerät

Mit einem Firmware-Update haben Anwender ab sofort die Möglichkeit, mit der FRITZ!Box nicht nur Faxe zu versenden, sondern auch Faxe ohne Faxgerät zu empfangen. Die empfangenen Faxnachrichten werden per E-Mail an eine gewählte E-Mail-Adresse weitergeleitet oder können auf einem an die FRITZ!Box angeschlossenen Speicherstick bzw. auf einer Festplatte abgelegt werden.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.