Canon Powershot A720 IS Digitalkamera (8 Megapixel, 6-fach opt. Zoom, 2,5" Display; Bildstabilisator) – kostet fast nichts…

Zwei neue kompakte Kameras bereichern die PowerShot A-Serie: ein 6fach optisches Zoomobjektiv kleidet die elegante 12,1 Megapixel starke PowerShot A650 IS mit 2,5-Zoll großem, dreh- und schwenkbarem LCD, die als Nachfolgerin der A640 an den Start geht. Die PowerShot A720 IS ersetzt die A710 IS. Kombiniert mit einem 6fach optischen Zoomobjektiv und einem 8,0 Megapixel CCD-Sensor weiß auch sie zu überzeugen. Beiden gemein: Optischer Bildstabilisator, ISO 1600 und Auto ISO Shift für brillante Bilder auch bei schwachem Licht sowie Face Detection AF/AE/FE, Rote-Augen-Korrektur.

Brillante Bilder
12,1 Megapixel für die PowerShot A650 IS und 8,0 Megapixel für die PowerShot A720 IS sind reichlich Auflösung für Ausdrucke im Großformat oder detailreiche Ausschnittvergrößerungen. Und auch die Qualität des 6fach optischen Zoomobjektivs mit optischem Bildstabilisator kann sich sehen lassen – und damit auch die Brillanz der Bilder. Damit die Motive bestens im Blick sind, sind beide Kameras mit einem 2,5-Zoll LCD ausgerüstet. Bei der PowerShot A650 IS ist das Display sogar dreh- und schwenkbar. Desweiteren verfügen beide neuen PowerShot Kameras über einen optischen Realbild-Zoomsucher.

DIGIC III – die Kraft im Inneren
Der DIGIC-III-Prozessor steht für schnelle und starke Leistung mit hervorragender Farbwiedergabe, präzisen Weißabgleich und reduzierten Bildrauschen auch in hoher ISO-Einstellung. Gut für Personenaufnahmen: Face Detection AF/AE/FE (Autofocus, Auto Exposure, Flash Exposure) zeigt bis zu neun Gesichter in einem Motiv an und optimiert die Kameraeinstellungen hinsichtlich Schärfe, Belichtung und Blitz. Im Wiedergabemodus können eventuell aufgetretene rote Augen korrigiert werden. Das erspart dem Anwender den lästigen Umweg über den Rechner und die Bildbearbeitungssoftware.

Klare Ansicht
Die Kombination aus optischem Bildstabilisator, High ISO und Auto ISO Shift bringt den entscheidenden Vorteil bei Aufnahmen unter schwachen Lichtbedingungen auch ohne Blitz: Verwackelte Bilder haben damit fast keine Chance mehr. Die PowerShot A650 IS hat zusätzlich einen Special Scene Modus „ISO 3200", der auch bei besonders schwachem Licht sehr gute Bildergebnisse mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln für den Druck im Postkartenformat liefert.

Für zuverlässige Bildqualität auf ganz komfortable Art stehen 19 (PowerShot A720 IS), beziehungsweise 21 (PowerShot A650 IS) Aufnahmemodi zur Verfügung. Und wenn es dann doch ganz individuell sein sol,l ist die manuelle Steuerung von Zeit und Blende jederzeitig möglich. Mit den kamerainternen Farbeffekten im My-Colors-Modus können beeindruckende Foto-Resultate erzeugt werden.

Wird ein Bild nicht in der geplant hohen Auflösung benötigt, kann es nachträglich im Wiedergabemodus auf eine kleinere Dateigröße „heruntergerechnet" werden. Das ist praktisch, wenn Fotos ausschließlich für das Internet oder zum Versand per E-Mail benötigt werden. Wenn einmal zu wenig Platz auf der Speicherkarte übrig ist, kann über die nachträgliche Verkleinerung der Bilddateien auch Speicherplatz „freigemacht" werden, wenn nach dem „Verkleinern" die größere Originaldatei gelöscht wird.

Beide Kameras haben einen Movie-Modus für VGA-Videoclips mit Ton. Im Long Play (LP) Modus werden dabei VGA-Clips so komprimiert, dass sie nur noch die Hälfte der sonst üblichen Datenmenge aufweisen.

Zu dem umfangreichen optional im Handel erhältlichen Zubehör beider Kameras gehören Unterwassergehäuse, der Canon High Power Flash HF-DC1, Tele- und Weitwinkelkonverter sowie für die PowerShot A720 IS eine Nahlinse – das erweitert den kreativen Horizont.

Die Kameras mit Menüführung in 25 verschiedenen Sprachen sind PictBridge- kompatibel für den Fotodirektdruck mit entsprechenden Druckern. Sie unterstützen neben SD- und SDHC- auch die Speicherkarten MMC, MMCplus und HC MMCplus. Im Lieferumfang ist ein umfangreiches Softwarepaket mit ZoomBrowser EX/ImageBrowser und PhotoStitch enthalten. Nach erfolgter Registrierung der Kamera stehen im Canon Image Gateway 100 MB Online Speicherplatz zur Verfügung.

Formatierungsfunktion
Das Löschen von Fotos in digitalen Kameras führt in der Regel lediglich zu einem „Freiwerden" des Speicherplatzes auf der Speicherkarte. Selbst das Formatieren der Karte stellt keine zuverlässige Vernichtung der Bilddaten dar. Mit entsprechender Software unterschiedlicher Hersteller und dem entsprechenden Know-How können Daten nicht selten zum Teil oder auch vollständig wiederhergestellt werden. Das ist hilfreich, wenn Bilder versehentlich gelöscht wurden. Unpraktisch ist dieser Umstand dann, wenn Speicherkarten an andere Personen weitergegeben werden sollen. Bei den neuesten Canon-Kameras gibt es jetzt im Menüpunkt "Formatieren" die Auswahl: „Formatierung niedrige Stufe". Ist diese Funktion durch ein Häkchen aktiviert, werden eventuell noch vorhandene Daten unwiederbringlich vernichtet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.