Teufel Concept E2 5.1 System – die beste Wahl!

Lautsprecher TeufelMultimedia-System mit 6-Kanal-Aktivsubwoofer und fünf Micro-Satelliten plus System-Fernbedienung.
Durch seine 6-Kanal-Konzeption erlaubt dieses vollaktive Lautsprecherset einen mit konventionellen Systemen nicht denkbaren, unglaublich vielfältigen Einsatz. So kann das Concept E2 als Basis eines kompletten kleinen Multimedia-Setups fungieren, ohne dass eine separater AV-Receiver vonnöten wäre! In Verbindung mit einem preiswerten DVD-Spieler inklusive eingebautem Dolby Digital-Decoder kommen Sie so sehr preiswert in den Genuss eines kompakten Heimkinosystems für die Wiedergabe von DVD-Soundtracks. Damit nicht genug. Sogar CD-Portables, MP3-Player, PC-Soundkarten, Funkübertragungssysteme und viele weitere Komponenten mit Vorverstärkerausgängen eignen sich als Zuspieler für das Concept E2. Übrigens: Auch bei Stereo-Quellen tönt das Ergebnis über die fünf Boxen und den Subwoofer allemal besser als normale Stereo-Wiedergabe! Was immer Sie auch anschließen, es wird so gut klingen wie es in dieser Preisklasse absolut nicht üblich ist. Außer bei Teufel.

Bei Teufel sind alle Boxen-Sets streng nach akustisch sinnvollen Maßstäben konzipiert. So enthalten die fünf ultrakompakten Satelliten ein sorgfältig abgestimmtes Zweiwege-System mit getrennten Chassis für Hoch- und Mittelton.

Die in den robusten Kunststoffgehäusen mit integrierter Wandhalterung montierten Chassis – ein 80 mm großer Mittelton-Konus und eine 13-mm-Hochtonkalotte – werden durch ein Metallgitter vor Beschädigungen geschützt. Damit keine störenden Klangunterschiede zwischen den einzelnen Kanälen auftreten, besteht das Concept E2 aus fünf identischen, magnetisch abgeschirmten Satelliten für die drei Front- und die beiden Surroundkanäle. Ohne als Lautsprecher auf- und optisch ins Gewicht zu fallen, beziehen die schmucken Miniböxchen wahlweise im Regal, an der Wand oder auf den optionalen Standfüßen Stellung. Die stabilen Metall-Lautsprecherständer lassen sich stufenlos zwischen 0,8 und 1,2 Meter Höhe variieren, die Lautsprecherkabel werden unsichtbar im Inneren des Ständers verlegt.

Der Aktivsubwoofer beherbergt ein großzügig dimensioniertes 20 Zentimeter-Chassis und ist aus stabilem MDF-Holz gefertigt. Der Verstärker ist mit insgesamt 265 Watt außerordentlich leistungsfähig für eine kraftvolle Wiedergabe dimensioniert. Die kabellose Fernbedienung sorgt zu guter Letzt für die angenehme Steuerung des Sets vom Sessel, Sofa oder Schreibtischstuhl aus. Wie es beliebt…
Hinweis: Kabelset im Lieferumfang enthalten. Abgebildete Standfüße sind als Zubehör separat zu erwerben.

im Mai 2007

 

"Die beste Wahl!"
Sofort in’s Auge sticht die grandiose Verarbeitung des Edel-Systems: Der aus Holz gefertigte Subwoofer überwältigt durch sein schieres Gewicht, kleine Standfüße garantieren einen guten Stand. Trotz des schlichten Äußeren, gefällt die vornehme Zurückhaltung im Auftreten. Brisanter und durchschlagender ist hingegen der Soundausgang, die tönenden Klänge – gleichgültig ob im tiefen, mittleren oder hohen Bereich. In Verbindung mit der Wii erlebt Ihr hier eine kaum zu beschreibende Eleganz im Klangbereich, wobei alle Satelliten einzeln regelbar sind. Vorbildlich ist das selbstständige Einschalten des Systems, sobald es ein Signal empfängt. Ein integrierter Standby-Modus nimmt dem 5.1-Brummer nach längerer Ruhezeit die volle Strom-Spannung. Schick ist vor allem die Vorderfront des Subwoofers, an welcher Ihr die Lautstärke (neben der Fernbedienung) regeln und durch die einzelnen Kanäle schalten könnt.
Dank des wuchtigen Auftritts, eines leichten Aufbaus, der qualitativ ungeschlagenen Verarbeitung und einem optimalen Sounderlebnis avanciert das „Concept E²“ von „Teufel“ zur Empfehlung, die von unserer Seite aus ganz klar und ohne Einschränkungen ausgesprochen werden kann. Seid Ihr an einer Neuanschaffung interessiert (selbst diejenigen, die noch nicht mit dem Gedanken spielten, sollten aufhorchen!), ist „Teufel“ mit dem „Concept E²“ für alle Konsoleros bis dato die beste Wahl.

Lautsprecher Teufel

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.